Angebote zu "Trockenfleisch" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Yakari - Das blaue Pferd, 1 Audio-CD
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das blaue Pferd: Die Bisons bieten den Sioux-Indianern alles, was sie zum Leben brauchen. Nahrung, Kleidung für den Winter und Sehnen für die Bögen, mit denen sie auf die Jagd gehen. Doch seit einiger Zeit ist weit und breit kein einziger Bison mehr zu finden. Deshalb brechen die Jäger des Stammes in alle Himmelsrichtungen auf, um nach ihnen zu suchen. Auch Yakari und Kleiner Dachs dürfen sich daran beteiligen. Ihr Weg führt sie zu den "Feindseligen Bergen", einem gefährlichen Felsmassiv. Dort rät Großer Adler seinem Schützling, nach einem blauen Pferd zu suchen.Der tollpatschige Waschbär: Yakari nimmt sich eines jungen Waschbären an, der den Namen "Tollpatsch" trägt. Und tatsächlich heißt das kleine, quirlige Fellknäuel nicht umsonst so. Denn alles, was der Waschbär anfasst, geht schief. So ist es kein Wunder, dass Tollpatsch von den anderen Tieren des Flusses gemieden wird. Yakari merkt schnell, dass es Tollpatsch eigentlich nur gut meint. Doch wie kann er dem kleinen Waschbären helfen?Der Zorn des Raben: Bei Yakaris Stamm steht ein großes Fest bevor. Regenbogen möchte dafür leckeres Trockenfleisch nach dem Spezialrezept ihrer Mutter zubereiten. Doch dafür benötigt sie frische Kirschen. Und der einzige Kirschbaum weit und breit liegt bei den Schwarzen Zinnen und wird von angriffslustigen Raben verteidigt. Regenbogen beschließt dennoch, die Gefahr auf sich zu nehmen.Fettauges langer Marsch: Kleiner Dachs fragt sich, wieso ausgerechnet der ständig schlafende Indianer Fettauge im Besitz einer Feder ist, die nur diejenigen bekommen, die sich den Respekt und den Dank des gesamten Stammes verdient haben. Als Stiller Fels erzählt, wie Fettauge einst einen Säugling rettete, will sich Kleiner Dachs seine erste Feder auf dieselbe Art verdienen. Doch das ist leichter gesagt als getan.Feuerpfeil: Gerade als Yakaris Stamm nach Süden aufbrechen will, wird ein neues Fohlen geboren. Regenbogen nennt es "Feuerpfeil" und will sich um das Fohlen kümmern. Doch Yakaris Vater Kühner Blick hat es bereits als Geschenk für einen Häuptling auserkoren, dessen Stammesgebiet sie passieren werden. Bevor es allerdings dazu kommt, greift ein ausgehungertes Wolfsrudel die Pferde an. Feuerpfeil verschwindet dabei spurlos. Yakari nimmt die Verfolgung der Wölfe auf.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Yakari - Folge 27
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das blaue Pferd: Die Bisons bieten den Sioux-Indianern alles, was sie zum Leben brauchen. Nahrung, Kleidung für den Winter und Sehnen für die Bögen, mit denen sie auf die Jagd gehen. Doch seit einiger Zeit ist weit und breit kein einziger Bison mehr zu finden. Deshalb brechen die Jäger des Stammes in alle Himmelsrichtungen auf, um nach ihnen zu suchen. Auch Yakari und Kleiner Dachs dürfen sich daran beteiligen. Ihr Weg führt sie zu den "Feindseligen Bergen", einem gefährlichen Felsmassiv. Dort rät Großer Adler seinem Schützling, nach einem blauen Pferd zu suchen. Der tollpatschige Waschbär: Yakari nimmt sich eines jungen Waschbären an, der den Namen "Tollpatsch" trägt. Und tatsächlich heißt das kleine, quirlige Fellknäuel nicht umsonst so. Denn alles, was der Waschbär anfasst, geht schief. So ist es kein Wunder, dass Tollpatsch von den anderen Tieren des Flusses gemieden wird. Yakari merkt schnell, dass es Tollpatsch eigentlich nur gut meint. Doch wie kann er dem kleinen Waschbären helfen? Der Zorn des Raben: Bei Yakaris Stamm steht ein großes Fest bevor. Regenbogen möchte dafür leckeres Trockenfleisch nach dem Spezialrezept ihrer Mutter zubereiten. Doch dafür benötigt sie frische Kirschen. Und der einzige Kirschbaum weit und breit liegt bei den Schwarzen Zinnen und wird von angriffslustigen Raben verteidigt. Regenbogen beschließt dennoch, die Gefahr auf sich zu nehmen. Fettauges langer Marsch: Kleiner Dachs fragt sich, wieso ausgerechnet der ständig schlafende Indianer Fettauge im Besitz einer Feder ist, die nur diejenigen bekommen, die sich den Respekt und den Dank des gesamten Stammes verdient haben. Als Stiller Fels erzählt, wie Fettauge einst einen Säugling rettete, will sich Kleiner Dachs seine erste Feder auf dieselbe Art verdienen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Feuerpfeil: Gerade als Yakaris Stamm nach Süden aufbrechen will, wird ein neues Fohlen geboren. Regenbogen nennt es "Feuerpfeil" und will sich um das Fohlen kümmern. Doch Yakaris Vater Kühner Blick hat es bereits als Geschenk für einen Häuptling auserkoren, dessen Stammesgebiet sie passieren werden. Bevor es allerdings dazu kommt, greift ein ausgehungertes Wolfsrudel die Pferde an. Feuerpfeil verschwindet dabei spurlos. Yakari nimmt die Verfolgung der Wölfe auf.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Yakari - Folge 27
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das blaue Pferd: Die Bisons bieten den Sioux-Indianern alles, was sie zum Leben brauchen. Nahrung, Kleidung für den Winter und Sehnen für die Bögen, mit denen sie auf die Jagd gehen. Doch seit einiger Zeit ist weit und breit kein einziger Bison mehr zu finden. Deshalb brechen die Jäger des Stammes in alle Himmelsrichtungen auf, um nach ihnen zu suchen. Auch Yakari und Kleiner Dachs dürfen sich daran beteiligen. Ihr Weg führt sie zu den "Feindseligen Bergen", einem gefährlichen Felsmassiv. Dort rät Großer Adler seinem Schützling, nach einem blauen Pferd zu suchen. Der tollpatschige Waschbär: Yakari nimmt sich eines jungen Waschbären an, der den Namen "Tollpatsch" trägt. Und tatsächlich heißt das kleine, quirlige Fellknäuel nicht umsonst so. Denn alles, was der Waschbär anfasst, geht schief. So ist es kein Wunder, dass Tollpatsch von den anderen Tieren des Flusses gemieden wird. Yakari merkt schnell, dass es Tollpatsch eigentlich nur gut meint. Doch wie kann er dem kleinen Waschbären helfen? Der Zorn des Raben: Bei Yakaris Stamm steht ein großes Fest bevor. Regenbogen möchte dafür leckeres Trockenfleisch nach dem Spezialrezept ihrer Mutter zubereiten. Doch dafür benötigt sie frische Kirschen. Und der einzige Kirschbaum weit und breit liegt bei den Schwarzen Zinnen und wird von angriffslustigen Raben verteidigt. Regenbogen beschließt dennoch, die Gefahr auf sich zu nehmen. Fettauges langer Marsch: Kleiner Dachs fragt sich, wieso ausgerechnet der ständig schlafende Indianer Fettauge im Besitz einer Feder ist, die nur diejenigen bekommen, die sich den Respekt und den Dank des gesamten Stammes verdient haben. Als Stiller Fels erzählt, wie Fettauge einst einen Säugling rettete, will sich Kleiner Dachs seine erste Feder auf dieselbe Art verdienen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Feuerpfeil: Gerade als Yakaris Stamm nach Süden aufbrechen will, wird ein neues Fohlen geboren. Regenbogen nennt es "Feuerpfeil" und will sich um das Fohlen kümmern. Doch Yakaris Vater Kühner Blick hat es bereits als Geschenk für einen Häuptling auserkoren, dessen Stammesgebiet sie passieren werden. Bevor es allerdings dazu kommt, greift ein ausgehungertes Wolfsrudel die Pferde an. Feuerpfeil verschwindet dabei spurlos. Yakari nimmt die Verfolgung der Wölfe auf.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Yakari - Das blaue Pferd, 1 DVD
7,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Das blaue Pferd: Die Bisons bieten den Sioux-Indianern alles, was sie zum Leben brauchen. Nahrung, Kleidung für den Winter und Sehnen für die Bögen, mit denen sie auf die Jagd gehen. Doch seit einiger Zeit ist weit und breit kein einziger Bison mehr zu finden. Deshalb brechen die Jäger des Stammes in alle Himmelsrichtungen auf, um nach ihnen zu suchen. Auch Yakari und Kleiner Dachs dürfen sich daran beteiligen. Ihr Weg führt sie zu den "Feindseligen Bergen", einem gefährlichen Felsmassiv. Dort rät Großer Adler seinem Schützling, nach einem blauen Pferd zu suchen.Der tollpatschige Waschbär: Yakari nimmt sich eines jungen Waschbären an, der den Namen "Tollpatsch" trägt. Und tatsächlich heißt das kleine, quirlige Fellknäuel nicht umsonst so. Denn alles, was der Waschbär anfasst, geht schief. So ist es kein Wunder, dass Tollpatsch von den anderen Tieren des Flusses gemieden wird. Yakari merkt schnell, dass es Tollpatsch eigentlich nur gut meint. Doch wie kann er dem kleinen Waschbären helfen?Der Zorn des Raben: Bei Yakaris Stamm steht ein großes Fest bevor. Regenbogen möchte dafür leckeres Trockenfleisch nach dem Spezialrezept ihrer Mutter zubereiten. Doch dafür benötigt sie frische Kirschen. Und der einzige Kirschbaum weit und breit liegt bei den Schwarzen Zinnen und wird von angriffslustigen Raben verteidigt. Regenbogen beschließt dennoch, die Gefahr auf sich zu nehmen.Fettauges langer Marsch: Kleiner Dachs fragt sich, wieso ausgerechnet der ständig schlafende Indianer Fettauge im Besitz einer Feder ist, die nur diejenigen bekommen, die sich den Respekt und den Dank des gesamten Stammes verdient haben. Als Stiller Fels erzählt, wie Fettauge einst einen Säugling rettete, will sich Kleiner Dachs seine erste Feder auf dieselbe Art verdienen. Doch das ist leichter gesagt als getan.Feuerpfeil: Gerade als Yakaris Stamm nach Süden aufbrechen will, wird ein neues Fohlen geboren. Regenbogen nennt es "Feuerpfeil" und will sich um das Fohlen kümmern. Doch Yakaris Vater Kühner Blick hat es bereits als Geschenk für einen Häuptling auserkoren, dessen Stammesgebiet sie passieren werden. Bevor es allerdings dazu kommt, greift ein ausgehungertes Wolfsrudel die Pferde an. Feuerpfeil verschwindet dabei spurlos. Yakari nimmt die Verfolgung der Wölfe auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe